Von Salesforce zu InDesign

Registrieren und herunterladen

Salesforce-Informationen können zu Pagination exportiert werden – unserem Cloud-Publishing-Service, der Ihnen ganz automatisch perfekte InDesign-Dokumente erstellt.

Viele Salesforce-Kunden aus der ganzen Welt verwenden Pagination, um druckfertige Kataloge und Preislisten sowohl im InDesign- als auch im PDF-Format zu erstellen.

Salesforce-Daten können einfach über einen Webbrowser oder über eine API zu Pagination hochgeladen werden. Benutzerdefinierte InDesign-Dokumente werden ganz automatisch in Minuten oder sogar Sekunden generiert.

Themen

1. Daten bei Salesforce
2. Warum drucken und PDF?
3. Dokumentqualität und InDesign
4. Von Salesforce zu InDesign

Daten bei Salesforce

Es gibt viele gute Gründe dafür, dass Produktinformationen aus Salesforce für InDesign verwendet werden.

Die in dieser Art von Dokument enthaltenen Elemente sind hauptsächlich Produktinformationen und Salesforce ist eine Technologie mit speziellen Teilen, die für die Verarbeitung dieser Art von Daten entwickelt wurden.

Im Vergleich zu anderen Geschäftsanwendungen eignet sich Salesforce sehr gut für die folgenden Verwendungen:

  • Gruppierung von Produktcodes in verschiedene Kategorien
  • Bearbeitung von Produktbeschreibungen für Verkaufs- und Marketingzwecke
  • Verwaltung von mehrsprachigen Inhalten
  • Verknüpfung von Produkten mit Bildern

Kurz gesagt ist Salesforce eine großartige Plattform zum Speichern aller Details, die Sie in einem Katalog veröffentlichen möchten.

Ohne ein System wie Salesforce laufen Unternehmen Gefahr, wichtige Daten über ihre Produkte an zu vielen Standorten zu verteilen. Die Aktualisierung dieser Daten dauert sehr lange, was dazu führen kann, dass die erforderlichen Produktinformationen nicht rechtzeitig aktualisiert werden.

Warum drucken und PDF?

Wenn Produktdetails in Salesforce gespeichert werden, ist es einfach, sie zu aktualisieren und im Web zu präsentieren. Manchmal müssen diese Details jedoch in einem repräsentablen und vollständigen Dokument vorliegen, welches für das Drucken oder digitale Publizieren vorgesehen ist. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Der Hauptgrund ist, dass ein Druckdokument sehr oft eine hohe Konvertierungsrate aufweist ( es gibt viele hierfür Beispiele ).

Mithilfe dieser Dokumente können Kunden immer einfacher einkaufen und sie ermöglichen es Verkaufsteams, mehr zu verkaufen.

Kataloge und Preislisten unterstützen sowohl Verkaufs- als auch Marketingteams durch:

  • Die Darstellung der Produkte in ihrer besten Reihenfolge
  • Die übereinstimmende Ausführung der Botschaft des Unternehmens (d.h. den Richtlinien des Markenstils folgen)
  • Die Vermittlung höhere Produktwerte
  • Die Erleichterung der Produktsuche für den Kunden

Genau das kann Ihnen das Web nicht bieten.

Dokumentqualität und InDesign

Wenn ein Unternehmen Produktinformationen aus dem Internet (z. B. Informationen, die in einer Datenverwaltungssoftware oder auf einer E-Commerce-Website gespeichert sind) in einem druckfertigen Dokument oder einer PDF-Datei veröffentlichen möchte, gibt es einige Besonderheiten, auf die eine erhöhte Aufmerksamkeit gelegt werden muss. Dies liegt daran, dass druckfertige Dokumente und PDF-Dateien spezifischen Regeln unterliegen, die mit der langen Entwicklung sowohl des Druckdesigns als auch der typografischen Industrie zusammenhängen, wie z.B. der Anwendung des Layouts, Flächenraster, Schriftarten, Beschnitt und Zeilen, CMYK Farbraum usw. Jede geringfügige Ungenauigkeit im finalen Dokument kann zu einem alles andere als perfekten Ergebnis führen. Auf dem Papier sind diese sehr auffällig und das nicht auf eine positive Art und Weise.

Aus all den oben genannten Gründen sind die Erwartungen an ein Dokument, das gedruckt werden soll, höher als an ein Dokument, das im Internet veröffentlicht werden soll. Aber das schnelle Tempo des digitalen Publizierens bestimmt mittlerweile auch die Zyklen der Druckindustrie.

Technologien wie Salesforce verfügen über eine „Export zu PDF-Engine“. In den meisten Fällen sind die Ergebnisse jedoch nicht perfekt. Wenn ein Unternehmen zum Ziel hat, sich zu verbessern und die Logik von HTML in eine PDF-Engine umwandeln möchte, ist der Weg sehr beschwerlich. Manchmal können dann die gewünschten Ergebnisse (die vom Druckmedium erwartet werden) nicht erzielt werden.

Die einzige Möglichkeit, die Qualität eines typografischen Dokumentexports zu gewährleisten, besteht darin, InDesign zu durchlaufen. Dies ist genau der Service, den wir bei Pagination anbieten.

Von Salesforce zu InDesign

Mit Pagination ist es ganz einfach, die aus Salesforce exportierten Daten hochzuladen und automatisch ein perfektes Dokument sowohl im InDesign- als auch im PDF-Format zu erstellen. Statische und dynamische Abschnitte können zusammengeführt werden, um in wenigen Minuten Dokumente zu erstellen, die für die Veröffentlichung bereit sind.

Kunden aus aller Welt verwenden Pagination, um Kataloge und Preislisten aus ihren Salesforce-Dateien zu erstellen.

Es ist ganz einfach, einen Katalog aus Salesforce-Daten zu erstellen, da die von dieser Plattform exportierten Informationen bereits so vorbereitet sind, dass sie mit Pagination verwendet werden können.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Katalogautomatisierung?

Die Veröffentlichung eines Produktkatalogs oder einer Preisliste kann mitunter eine schwierige Aufgabe sein, die selbst den besten Marketing-Teams Schweißperlen auf die Stirn treibt.

Verwenden Sie Pagination, um in Sekundenschnelle schöne Dokumente zu erstellen, die sofort gedruckt oder über digitale Kanäle veröffentlicht werden können.

easycatalog training Demo Ansehen

Erstellen Sie Ihr automatisches Dokument

Nutzen Sie unsere kostenlose InDesign-Vorlagen oder laden Sie Ihr eigenes Layout hoch.
Erstellen Sie unbegrenzt viele Dokumente!